Dieses Format ist für alle Einsteiger:innen im Kunstmarkt geeignet. Es findet alle zwei Jahre vor Weihnachten statt. Die Ausstellung beinhaltet ausschließlich Kunstwerke, die weniger als 1.000,- Euro kosten. Kunstwerke von jungen und weniger bekannten Künstler:innen hängen neben international bekannten Positionen. Oft werden mehrere Arbeiten eigens für diese Ausstellung angefertigt. UNTERTAUSEND – Eine Ausstellung, die immer für Überraschungen gut ist.
 
Aufgrund der aktuellen epidemiologischen Lage wird es keine Eröffnung geben. Die Galerie öffnet normal ab 14:00 zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten ihre Pforten zur neuen Ausstellung. Es gelten die aktuellen Coronamaßnahmen 2G und FFP2 Maskenpflicht!

 

Kunst online kaufen

Da viele Gäste aufgrund der aktuellen Lage nicht in der Galerie erscheinen können, möchten wir darauf hinweisen, dass alle Kunstwerke der Ausstellung auch auf unserer Webseite zu betrachten und erwerben sind. Die Kunstwerke werden ab Sonntag auf der Webseite verfügbar sein und können dann direkt über die Webseite oder telefonisch bei uns bestellt werden. Eine Bestellung gilt erst als bestätigt und verbindlich, wenn Sie von uns eine Bestellbestätigung erhalten habe.

Ausstellungsdauer 20.11.21 -31.1.22

 

Die Künstler

 

Heuer sind folgende 36 Künstler:Innen bei der UNTERTAUSEND vertreten: Siegfried Anzinger, Christian Ludwig Attersee, Gunter Damisch, Hans Staudacher, Jakob Gasteiger, Peter Niedertscheider, Frenzi Rigling. Alois Mosbacher, Antonio Tamburro, Christian Bazant-Hegemark, Hans Hoffmann Ybbs, Manfred Hebenstreit, Mathias Kloser, Alois Riedl, Annerose Riedl, Wolfgang Stifter, Isa Stein, Erich Steininger, Ulrich Waibel, Chen Xi, Andreas Werner, Othmar Zechyr, Robert Schuster, Sebastian Speckmann, Maria Meusburger-Schäfer, Ina Fasching, Suzanne Levesque, Hubert Schmalix, Lukas Johannes Aigner, Markus Lehner, Marga Persson, Christian Rothwangl, Hannah Winkelbauer, Christoph Alexander, Alexander Waltner und Eva Bosch.

 

Kunst im Kabinett: EVA BOSCH anlässlich zum 80. Geburtstag

Eva Bosch (geb. 1941 in Odernberg, lebt in Linz) besuchte 1964/65 die Werkkunstschule Offenbach am Main. In den Jahren 1968 bis 1969 lernte sie bei Horst Strempel das Aktzeichnen an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee und studierte 1977 bis 1982 Grafik und Malerei an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz (heutige Kunstuniversität Linz). Die Künstlerin war 1991 Preisträgerin der Internationalen Senefelder-Stiftung in Offenbach am Main. Seit 1982 präsentiert sie ihre Kunstwerke im Rahmen von Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen überwiegend in Österreich und Bayern. Eva Bosch ist zudem Mitglied beim Oberösterreichischen Kunstverein und 2001 wurde ihr der Berufstitel „Professor“ verliehen. 1 In ihren Arbeiten findet Bosch ihre Basis im Naturstudium, wo sie dann eine Transformation in die abstrakte Gestaltung vornimmt. Einige ihrer Werke befinden sich in der Kunstsammlung des Landes Oberösterreich.

Zum Kauf verfügbare Kunstwerke der Ausstellung Untertausend

Ergebnisse 1 – 8 von 203 werden angezeigt