Wir laden euch herzlich ein, die Werke von Manfred Bockelmann und Evi Fersterer zu entdecken und die Welt durch ihre einzigartigen künstlerischen Perspektiven zu erleben.

Die Ausstellung wurde am 17.12.2023 von LH Mag. Thomas Stelzer eröffnet.

Ausstellungsende: Evi Fersterer – Manfred Bockelmann 3. März 2024 

Ausstellungsansichten Evi Fersterer und Manfred Bockelmann

Evi Fersterer

Geboren 1948 in Gries im Pinzgau, führt Evi Fersterer ihre Betrachter durch die stillen Landschaften ihrer Kunst. Ihre Reise begann mit den ersten „Klotzmenschen“ aus Altholz und führte sie zu einer Internationalen Sommerakademie in Salzburg, wo Professor Claus Pack ihre künstlerische Leidenschaft entfachte. Die Royal Academy of Arts in London nahm sie als Studentin auf, und seitdem hat Fersterer mit ihrer Mystik und Realismus vereinenden Kunst die Weltbühne betreten. Diese Ausstellung ist eine Hommage an ihre künstlerische Vielfalt, von Skulpturen bis zu Winterbildern, die im Freiluftatelier „Koffer am Berg“ entstanden sind.

Manfred Bockelmann

Geboren 1943 in Klagenfurt, hat Manfred Bockelmann einen kreativen Pfad betreten, der Fotografie und Malerei auf magische Weise miteinander verbindet. Sein Werk spiegelt nicht nur seine Reisen durch die Welt der Fotografie für namhafte Magazine in München wider, sondern auch die inspirierende Begegnung mit Friedensreich Hundertwasser in Zürich. Gemeinsam schufen sie das Kunstbuch „Hundertwasser Regentag“, das die Synthese von Fotografie und Malerei perfekt einfängt. Bockelmanns Reise führte ihn von Ostafrika über „Magic Hollywood“ bis zu großformatigen Kohlezeichnungen. Diese Ausstellung zeigt die Evolution eines Künstlers, der die Stille der Landschaft in jedem Pinselstrich einfängt.

Werke von Evi Fersterer und Manfred Bockelmann

o.T

o.T

4.200,00

Bockelmann Manfred

o.T

o.T

2.700,00

Bockelmann Manfred

o.T

o.T

2.700,00

Bockelmann Manfred