Auch wir feiern ANTON BRUCKNERS 200. Geburtstag und freuen uns zur Ausstellung

„AUG IN AUG MIT ANTON BRUCKNER“
MANFRED HEBENSTREITS Annäherung an ANTON BRUCKNER und Poetischer Malerei von HANS STAUDACHER

einladen zu dürfen.

Informationen zur Ausstellungseröffnung

Eröffnung Sonntag, 10. März um 14.30 durch unseren
Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer
Zur Eröffnung am 10. März um 14.30 singt der Countertenor Alois Mühlbacher
Lyrik von Anton Bruckner.

Werke von Manfred Hebenstreit und Hans Staudacher

Oval

Oval

6.500,00

Staudacher Hans

o.T

o.T

6.000,00

Staudacher Hans

o.T

o.T

56.000,00

Staudacher Hans

o.T

o.T

7.000,00

Staudacher Hans

MANFRED HEBENSTREITS * 1957 Annäherung an ANTON BRUCKNER

Aug in Aug mit Anton Bruckner
Hebenstreit studierte Bruckners Syphonien und setzte sich intensiv mit dem Komponisten auseinander. Durch vielschichtige Übermalungen dreier fotografischer Porträts von Anton Bruckner, gelang dem Künstler Manfred Hebenstreit im Jahr 2021 diese Porträtserie, die im Bruckner Jahr 2024 ab 10. März in der Galerie Schloss Parz zu sehen ist. Manfred Hebenstreit lebt und arbeitet in Oberösterreich im Raum Peuerbach.

Kunstwerk von Manfred Hebenstreitaus der Serie Anton Bruckner
Abstraktes Kunstwerk von Hans Staudacher

Der Kärntner Maler HANS STAUDACHER *1923 – +2021

Zählt zu den bekanntesten österreichischen Malern. Er lebte und arbeitete in Wien und in Kärnten am Faaker See. In den 1950er Jahren wurde er aktives Mitglied der Wiener Sezession und vertrat Österreich Im Jahr 1956 auf der Biennale in Venedig. Mitte der 50er und Anfang der 60er Jahre verbrachte Staudacher längere Aufenthalte in Paris. Seit Anfang der 60er Jahre finden sich Textzitate und Formeln in Staudachers Arbeiten. „Malerei und Poesie erzählt nicht mehr, sie handelt“ (Hans Staudacher) Ein Satz der Staudachers gesamtes poetisches Werk prägt.