PARZ ONE DESIGN AND PROJECTS

Galerie Schloss Parz auf der Parallel Vienna 2021

Wir freuen uns als Galerie Schloss Parz bereits zum dritten Mal einen Raum auf der Wiener Kunstmesse „Parallel Vienna“ bespielen zu dürfen.

Die Galerie Schloss Parz wird auf der Parallel Vienna.
Von 7. bis 12. September 2021 in der Semmelweisklinik,
Bastiengasse 38, 1180 Wien
vertreten sein.

35 Jahre Tips – Attersee Jubiläum

35 Jahre Tips – Attersee Jubiläum

Wir freuen uns sehr, dass Christian Ludwig Attersee die Titelseite der Tips Jubiläumsausgabe gestaltet hat. Geboren in Pressburg und aufgewachsen in Aschach an der Donau ist einer der bedeutendsten Vertreter der gegenständlichen Malerei der letzten 50 Jahre in Europa.

Hier gehts zur gesamten Jubiläumsausgabe

Wenn Sie jetzt Lust ein Kunstwerk von Christian Ludwig Attersse zu kaufen bekommen haben, dann können Sie gerne hier bei uns auf der Webseite stöbern. Oder Sie kommen einfach zu unseren gewohnten Öffnungszeiten oder nach telefonischer Vereinbarung vorbei.

Das Gemälde wird in Kooperation mit der Galerie Schloss Parz zugunsten des Mauthausen-Komitees versteigert. Gerne können Sie auf der Webseite von Tips bereits online Mitsteigern, oder auch bei unserer kommenden Vernissage am 12. September, live in der Galerie. 

„Sehsucht“ von Hubert Schmalix im Schloss

„Sehsucht“ von Hubert Schmalix im Schloss

Wir freuen uns über die Erwähnung unserer aktuellen Ausstellung im Kurier, wo man Kunst von Hubert Schmalix und Ina Fasching bei uns, in der Galerie Schloss Parz, sehen und erstehen kann. Sollten sie Interessiert sein, besuchen Sie uns während unserer Öffnungszeiten oder auch gerne flexibel nach telefonischer Vereinbarung im Wasserschloss Parz. 

Almidylle mit schönen Farben und schwarzer Kontur

Almidylle mit schönen Farben und schwarzer Kontur

Hubert Schmalix lebt in Los Angeles. Der 68-jährige Wiener Künstler zählt zu den renommiertesten Malern in Österreich. In der Galerie Schloss Parz in Grieskirchen stellt er neue Werke vor: Landschaften, in Konturen gebannt – oder Akte. Seine Ehefrau sitzt oft Modell.

Vielen Dank an Elisabeth Rathenböck für den Artikel über unsere aktuelle Ausstellung in der Kronen Zeitung!

Lesen Sie den gesamten Artikel über Hubert Schmalix in der Galerie Schloss Parz

Manfred Hebenstreit | LANDSTRICHE – Im Kubin-Haus Zwickledt

Manfred Hebenstreit | LANDSTRICHE – Im Kubin-Haus Zwickledt

Die allernächste Umgebung zu Fuß erkunden, in heimischen Gefilden quer durch das Land streichen: Für den Maler Manfred Hebenstreit das beste Rezept gegen Fernweh in Zeiten, wo Reisen nicht möglich sind. „Landstriche“ oder „hierzulande“ heißen die neuen Serien, aus denen Bilder für die Räume im Kubin-Haus Zwickledt ausgewählt wurden. Diese Werke verstehen sich als „Nachklänge“ der vielen Exkursionen in die heimische Landschaft. Der Maler bedient sich hier eines Farben- und Formenrepertoires, wie er es draußen in der Natur vorfindet, mit vibrierenden, locker gesetzten Lineamenten, aufgeladen durch die atmosphärischen Kräfte von Licht, Wind und Wetter. Gezeigt werden auch Arbeiten aus dem Projekt „SeeSCAPES“ mit Über- und Unterwassermotiven von Seen und Gewässern im Salzkammergut. Und als Reminiszenz an den Zeichner Alfred Kubin werden in der Ausstellung LANDSTRICHE auch noch nie ausgestellte Radierungen von Manfred Hebenstreit zu sehen sein. 

Ausstellungsort: Kubin-Haus Zwickledt

Ausstellungsdauer: 21.05.2021 – 13.06.2021

Franz Josef Altenburg in Ischl

Franz Josef Altenburg in Ischl

Zu sehen vom 21.07.21 bis 22.08.21

Am Montag,15. März 2021 feierte der österreichische Bildhauer und Keramiker Franz Josef Altenburg seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass widmet ihm die OÖ Landes-Kultur GmbH in seiner Heimatstadt Bad Ischl – Franz Josef Altenburg wurde 1941 in der Kaiservilla geboren – eine Ausstellung. Gezeigt wird diese von 21. Juli bis 22. August in den ehemaligen Stallungen der Kaiservilla, konzipiert wurde sie in Kooperation mit dem MAK – Museum für angewandte Kunst in Wien. Dort sind in der Retrospektive „FRANZ JOSEF ALTENBURG. Block, Haus, Turm, Gerüst, Rahmen“ ab 16. März von Altenburg selbst ausgewählte Objekte aus seinem Besitz sowie von privaten Sammler:innen zu sehen. Sie geben Einblick in das über 60-jährige Schaffen des Keramikkünstlers. In Bad Ischl werden Teile dieser Schau übernommen und durch eindrucksvolle Arbeiten aus der Sammlung des Landes Oberösterreich und dem Firmenarchiv der Gmundner Keramik ergänzt. Fünfzehn Jahre nach der Altenburg-Ausstellung in der damaligen Landesgalerie Linz würdigt Oberösterreich erneut einen der bedeutendsten Vertreter der modernen Keramik in Österreich.

Ausstellungsdauer: 21. Juli – 22. August 2021
Ausstellungsort: Stallungen der Kaiservilla in Bad Ischl

Franz Josef Altenburg, Türme und Gerüst, 2019 (c) Michael Maritsch

12. September 2021 – Frenzi Rigling und Alois Mosbacher

Unter dem Titel „cut flowers“ vereinen Frenzi Rigling und Alois Mosbacher Arbeiten in unterschiedlichen Medien, von Ölgemälden, über Zeichnungen bis zu Fotografien und textilen Rauminstallationen. Die Ausstellung zeigt neueste Werke der beiden Künstlerpersönlichkeiten, die jeweils in der ihnen eigenen charakteristischen Herangehensweise und Stilistik aufeinander Bezug nehmen und miteinander in Dialog treten.


Zur Kunst spricht Dr. Elisabeth Nowak-Thaller, stellvertretende Direktorin und Sammlungsleiterin des Lentos Kunstmuseums Linz.
Eröffnung am 12. September um 18:30
Jakob Gasteiger in der Albertina. Post-Radikale  Malerei bis 22. August 2021

Jakob Gasteiger in der Albertina. Post-Radikale Malerei bis 22. August 2021

Bild von Jakob Gasteiger

Die Ausstellung in der ALBERTINA zeigt das Oeuvre von Jakob Gasteiger aus allen
bisherigen Schaffensperioden. Das Werk des Österreichers ist durch eine besondere
Reflexion des Malprozesses und der Malerei charakterisiert: Bei ihm geht es nicht um
die Darstellung des Gesehenen oder offenkundig Wahrnehmbaren. Es dominiert eine
elementare Formensprache. Die Aufmerksamkeit des Betrachters wird auf die Farbe,
die Struktur von Linien und die daraus entstehenden Übergänge zwischen den
Räumen gelenkt. Seine Bilder erzählen keine Geschichten, sie verweisen auf nichts
als sich selbst – nur die reine Selbstbezogenheit ist ihnen gemein.
Dieser Minimalismus, dieser Hang zur Reduktion ohne konkrete Abbildung wirft viele
Fragen auf. Und doch gelingt eine besondere Harmonie zwischen den Dimensionen.
Diese hohe ästhetische Kompetenz macht Jakob Gasteiger seit Jahrzehnten zu
einem der wichtigsten Vertreter der heimischen Gegenwartskunst mit internationaler
Bedeutung.
Die Ausstellung ist von 23. April bis 22. August zu sehen.

Linzer Kunstsalon 2021

Eröffnung 14. Oktober 2021

Schlossmuseum Linz

Dauer der Veranstaltung: 15.-17. Oktober 2021

 

Der Linzer Kunstsalon, die oberösterreichische Präsentationsplattform für zeitgenössische Kunst, findet in diesem Jahr erstmals im Linzer Schlossmuseum statt. Der Ort wechselt, die bewährte Form der Veranstaltung bleibt: Oberösterreichische Galerien und Kunstvereine präsentieren eine Auswahl aus ihrem Programm und geben zeitgenössischen Künstler*innen die Gelegenheit, ihre Werke in umfassender Form zum Verkauf anzubieten. Kunstinteressierte Besucher*innen erhalten beim Kunstsalon die Möglichkeit, das aktuelle Kunstgeschehen Oberösterreichs in seiner beeindruckenden Vielfalt und Qualität kennen zu lernen. In konzentrierter Form kann man sich über Gegenwartskunst in Oberösterreich informieren und Kontakte zu Kunstschaffenden und Galerist/innen knüpfen. Neu mit dabei sind in diesem Jahr die Galerie Tacheles aus Gmunden sowie die Ausstellungsplattform des Alumnivereins der Linzer Kunstuniversität forum presents. Zu Gast am Kunstsalon ist dieses Jahr der Linzer Künstler Gerhard Brandl mit einer speziellen Porträtserie. Der Kunstsalon findet in den neu adaptierten Räumen im Erdgeschoss des Schlossmuseums statt und ist bei freiem Eintritt zu besuchen.

Teilnehmende Galerien und Kunstvereine:

Galerie Schloss Parz, Brunnhofer Galerie, Die Kunstschaffenden, forum presents, Galerie DIE FORUM Wels, Galerie in der Schmiede, Galerie Schloss Puchheim, Galerie Tacheles, Hofkabinett, Innviertler Künstlergilde, Kunstforum Salzkammergut, Künstler*innenvereinigung MAERZ, Kunstverein Fa. Paradigma und 20ger Haus Ried